Zur Person

Ich bin geborener schleswiger – genauer: Angeliter (aver nich vun dor, wo se ook mit de Kööh Hochdüütsch snackt). Studiert habe ich in Kiel und Berlin (Russisch und Sozialkunde), und inzwischen habe ich über 30 Jahre Hamburg gelernt. Außerdem habe ich in der Erwachsenenbildung und als Journalist gearbeitet.

Interessen? Nun, ich interessiere mich sehr für das, was man mit dem schönen Fachbegriff „Promenadologie“ belegt hat, empirische Spaziergangswissenschaft sozusagen, international bekannt unter dem Namen strollology. Man könnte mir auch eine gewisse Neigung unterstellen zu kurzen, mittleren und längeren Spaziergängen.

Vereinsmitgliedschaften – die Information darüber hat neulich eines dieser modernen (man muss ja mit der Zeit gehen, auch wenn dann – ach, was weiß ich...), hat mir also eines dieser sogenannten „sozialen Netzwerke“ entlockt. Ich berichte also folgsam: Ich bin Mitglied in der Deutsch-Russischen Gesellschaft, ebenso im Verein der Freunde des Jenischparks. Außerdem betreibe ich Leibesübungen bei Sportspaß und fahre politisch korrekt Fahrrad mit dem Segen des ADFC, des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs.

Was noch? Plattdeutsch im web und im Alltag wäre vielleicht noch den Interessen hinzuzufügen. Kommt ja nur noch selten vor, das Plattdeutsche; ist ein bisschen aus der Zeit gefallen. Schade eigentlich. Was mein Herz auf jeden Fall höher schlagen lässt, das sind die humoristischen Seiten des Alltags sowie von Politik und Zeitgeschehen. Und die sind so selten denn gar nicht.

Ach übrigens, kennen Sie den?

Ein skeptischer Kunde im Reisebüro: "Stimmt es, dass in der Karibik an 365 Tagen im Jahr die Sonne scheint?" "Aber ja," beruhigt ihn der Reisebüro-Fuzzi, "und das ist noch vorsichtig geschätzt!"

Joomla templates by a4joomla